Ingredienzien in Parfums

Wie riecht Sandelholz? Lernen Sie Parfums kennen, die diese holzige Essenz enthalten

Wie riecht Sandelholz

Süßer Duft mit einem warmen orientalischen Unterton

Sandelholz ist der Menschheit seit Tausenden von Jahren bekannt. Dank seines exotischen, berauschenden und reichen holzigen Duft wurde es bereits von alten Zivilisationen bei verschiedenen Ritualen verwendet. Kein Wunder, dass auch moderne Menschen diesem berauschenden Duft erlegen haben. Es ist beliebt in der Aromatherapie, dem Aromamarketing und natürlich auch in der Parfümerie. Diese Essenz verleiht den Parfums einen ausgezeichneten warmen, holzig-orientalischen Duft mit einem leicht würzigen und leicht balsamischen Unterton. Sehen Sie sich mit uns an, wie Sandelholz gewonnen wird und in welchen Parfums Sie es riechen können.

Sandelholz mit wärmendem Duft

Woher kommt das wertvolle Sandelöl?

Santalum album – Weißer Sandelbaum, wird als heiliger Baum betrachtet, der die Lebensstärke symbolisiert. In Hinduismus, Buddhismus und Islam wird sein Holz schon seit Jahrhunderten bei vielen Ritualen, Gebeten oder Meditationen verwendet. Die Menschen glauben, dass sein berauschender Duft die Konzentration fördert und Entspannung hervorruft.

Es gibt mehr Arten von Sandelholzbäumen, aus denen man das Duftöl gewinnen kann. Sie unterscheiden sich nur in dem Vorkommens Ort, deswegen kennen wir zum Beispiel australisches oder afrikanisches Sandelholzbaum. Sandelholzbaum der höchsten Qualität, der Weiße Sandelbaum, wächst natürlich nur in Indien. Es ist ein immergrüner tropischer Baum mit hartem, und natürlich duftenden, Holz.

Indien war in der Vergangenheit der größte Produzent von Sandelholz Öl. Die weltweit wachsende Nachfrage hat jedoch sein exzessiver Export bis zur nahezu vollständigen Erschöpfung der Ressourcen geführt. Heute steht das Weiße Sandelholz daher auf der Roten Liste der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) und gilt als „gefährdete“ Art. Darüber hinaus ist es von der indischen Regierung direkt verboten, Sandelholzprodukte aus dem Land zu exportieren. Verluste aus der indischen Produktion wurden hauptsächlich durch Plantagen in Australien und im Pazifik ersetzt.

Wie wird der Duft von Sandelholz „gesammelt“?

Sandelholz ist heute eines der teuersten Hölzer der Welt. Darüber hinaus, dass es sehr edel ist, wächst es wirklich langsam. Jeder „Santal“ muss ungefähr 20 – 30 Jahre ungestört wachsen, bevor er auf das Ölsammeln bereit ist. Nur ein älterer Baum kann nämlich ausreichend hochwertiges und stark duftendes Duftöl produzieren. Grundsätzlich gilt auch: Je älter der Baum, desto hochwertiger ist das Öl.

Der „Duft“ selbst wird durch Destillation aus der Mitte des Baumes gewonnen – aus sogenannten Heartwood. Wenn das Öl destilliert ist, muss es noch ungefähr ein halbes Jahr reifen. Während dieser Zeit stabilisiert es sich und ändert seine Farbe von hellgelb nach braungelb. Nach der Reifung bietet es einen außergewöhnlich aromatischen und hochwertigen Duft, der über viele Jahre seine Intensität und Stabilität behält.

Wo wird das Sandelholz-Öl verwendet?

In manchen Teilen der Welt ist Sandelholt, resp. Sandelholz, noch immer der Bestandteil der heiligen Rituale. In unserer westlichen Welt wird das Sandelholz-Öl vor allem in diesen Bereichen verwendet:

Parfümerie

Sandelholz-Öl ist einer der meistverwendeten Ingredienzien in Parfums. Am öftesten ist es ein Bestandteil der Basis der Komposition, wo es den Duft stabilisiert, und verleiht ihm eine warme orientalisch-holzige Note.

Aromatherapie

Es wird angenommen, dass sein Duft den Körper und auch dem Geist harmonisieren kann. Es verbessert die Laune, erhöht die Aufmerksamkeit, beruhigt, beseitigt Stress, vertreibt Beklemmung und hilft gegen die Schlaflosigkeit. Es hat auch eine aphrodisische Wirkung.

Aromamarketing

Der Duft von Santal bewirkt Ruhe, Entspannung und evoziert den Luxus in den Innenräumen. Es wird zum Beispiel zum Durchduften der Läden mit teurerer Ware verwendet.

Wie duftet das Sandelholz in Parfums?

Sandelholz-Öl hat ein unverwechselbares Aroma. Es gehört zu der holzigen Duftfamilie, wobei er zu leicht orientalischen und leicht würzigen Noten neigt. Das Aroma von Sandelholz selbst ist:

Reich holzig

Wärmend und weich

Milchig bis süß

Beruhigend und angenehm

Sandelholz bringt zu der Komposition des Parfums warme, holzige, würzige, manchmal sogar nussige Noten. Abhängig von den anderen Ingredienzien des Parfums kann es dann balsamisch oder leicht grün wirken. Es hat jedoch immer ein zufriedenstellendes und anhaltendes Aroma, das sich seine qualitativen Eigenschaften für lange Zeit behält.

Für Menschen aus unseren Breitengraden spielt Sandelholz die Rolle einer exotischen Ingredienz in Parfums. Wir halten es also für orientalisch und berauschend. Sie können es in vielen Parfums finden, aber am intensivsten in denen, die wir in folgender Liste für Sie ausgewählt haben:

Beliebte Frauenparfums mit Sandelholz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.